Titans mit knappen Auswärtssieg in Trier

Kassel Titans gewinnen nach einem Kopf an Kopf rennen  mit 14:16 durch Touchdown im letzten Viertel.

Nach einer langen Anreise trafen die Titanen erschöpft aber dennoch willensstark auf die Trier Stampers. Nach dem gewonnenen Münzwurf  und dem daraus resultierendem Angriffsrecht konnten die Titans schnell  0:3 in Führung durch ein Fieldgoal gehen.  Unbeirrt durch den frühen Rückstand kämpften sich die Stampers durch die fast fehlerfreie Defense der Titans und konnten durch einen gut platzierten Pass einen Touchdown zur 6:3 Führung erzielen. Der Versuch einer 2-Point-Conversion konnte jedoch durch die Titans Defense verteidigt werden. Ein-Kopf-an-Kopf-Rennen begann, da jede Mannschaft die erste Halbzeit für sich entscheiden wollte. Die Titans bewiesen sich aber als willensstärker und konnten sich durch eine gute Mischung aus Pass- und Laufspiel bis an die Endzone der Stampers kämpfen. Durch einen weiteren Lauf von Quarterback Kevin Ekhorutomwen  zum Touchdown konnten die Titans erneut mit 6:9 in Führung gehen. Anschließend erhöhten die Titans durch einen gut geschossenen Extrapunkt auf 6:10 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeitansprache der Coaches kamen die Stampers zielbewusst zurück aufs Feld und vollends gewillt den Sieg auf heimischen Boden doch noch an sich zu reißen. Die Defense der Titans hielt den Angriffsversuchen der Stampers im 3. Viertel durchgängig stand. Im letzten Viertel jedoch schafften es die Stampers  die Verteidigung der Titanen zu durchbrechen und erlangten einen Touchdown mit anschließender 2-Point-Conversion  zum 14:10. Wissend, dass ein Field-Goal nicht ausreichen würde, blieb die durch das lange Spiel erschöpfte Titans Offense trotz auslaufender Uhr diszipliniert. Die Titans mobilisierten Ihre letzten Kräfte und konnten 2 Minuten vor Schluss den so wichtigen Touchdown zum 14:16 erzielen.  Mit Nachdruck versuchten die Stampers jetzt natürlich durch Pässe schnell Yards zu gewinnen, um kurz vor Schluss noch das Spiel zu drehen. Die Defense der Titanen zeigte sich aber standhaft und konnte in letzter Minute durch die entscheidene Interception von Kolja Czerwinski das Spiel mit 14:16  für sich entscheiden.

By |2016-07-07T15:46:40+01:00Juli 7th, 2016|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Titans mit knappen Auswärtssieg in Trier

About the Author:

Die Website verwendet Cookies Ok